Emotionalen Wunden transformieren

Wenn wir mit GFK und Psychotherapie nicht weiter voran kommen, ist es notwendig an unsere Wunden praktisch heranzugehen.

Psychische Wunden

Wiederkehrende Probleme deuten auf ungeheilte Verletzungen, die wir, bewusst oder nicht, in uns tragen. Es gibt fünf Arten von Urverletzungen:

 

     1. Ablehnung

     2. Verlassen werden

     3. Demütigung

     4. Vertrauensbruch

     5. Ungerechtigkeit

 

Alle traumatischen Erfahrungen können unter einen dieser fünf Begriffe geordnet werden, je nachdem, wie wir sie erlebt haben.

Ursprüngliche Verletzungen finden in diesem Leben meistens zwischen unserer Befruchtung und dem siebten Lebensjahr statt. Traumata, die danach geschehen, sind oft eine Wiederholung von ihnen, unter verschiedenen Formen (Retraumatisierung).

Meine persönliche Haltung zur Traumaarbeit

Psychische Wunden sind die Ursache einer unerschöpflichen Liste von Blockaden, wie Beziehungsschwierigkeiten, Vertrauensmangel/-unfähigkeit, ungelöste Konflikte, (chronische) Krankheiten, physische und geistige Störungen, Sucht, Übergewicht, Unfruchtbarkeit, gewalttätige Beziehungen, finanzielle Not, Unfähigkeit das eigene Potential zu entfalten, etc.

 

Jedoch sind unsere psychischen Wunden zu einem Bestandteil unseres Wesens geworden. Wir haben unsere Verhaltensmuster, Identität und unser Leben darauf aufgebaut.

Wir streben hier also einen Transformationsprozess an, und nehmen uns Zeit dafür.

 

Obwohl ich von dieser Arbeit begeistert bin, weil ich sowohl bei mir als auch bei Klienten vieles transformieren und Heilung erfahren durfte, vertrete ich nicht die Meinung, nach der alle Wunden heilbar sind. Ich denke, dass es wichtig ist, für sich zu klären, was Heilung heißt, auf welcher Ebene sie sich manifestiert, und woran wir sie merken.

 

Ich bin NICHT der Meinung, dass Menschen sich "selbst heilen" können.

Selbstheilung ist ein bedeutender Trend, an dem ich nicht teilnehme.

Die Kraft, die vollkommene Heilung generiert, ist uns übergeordnet. Wir können uns aber dafür öffnen und durch verschiedene Methoden versuchen, Funktionen in uns zu aktivieren.

Ich denke, dass der Mensch ein großes Gestaltungspotential hat, vielfältig resilienzfähig ist und dass Willenskraft, Zuwendung und Liebe Wunder wirken.

 

Darum nehme ich es bei der Arbeit an den Wunden sehr genau und nenne es Arbeit, und verspreche dabei keine Heilung, sondern stetige Fortschritte, Lebendigkeit und Lebensfreude.

Was können wir tun?

Wenn Sie eine akute belastende Situation auflösen wollen, können wir nach einer kurzen Klärungsarbeit mit der praktischen Arbeit anfangen.

 

Wenn Sie die Ursache einer wiederkehrenden belastenden Situation verstehen und lösen wollen, nehmen wir uns Zeit und schauen uns Ihre Biographie an.

Als Erstes beantworten wir:

   . Was belastet Sie?

   . Was ist die ursprüngliche Wunde, worauf die Belastung hinweist?

   . Welche positive Wirkung (weißer Schatten) hat diese Belastung, was "haben Sie davon"?

   . Sind Sie bereit, diese Wunde und ihre Wirkungen loszulassen?

   . Sind Sie jetzt in der Lage, die ernsthafte Entscheidung zu treffen, an ihrer Wunde zu arbeiten?

 

Wenn Sie feststellen, dass Sie noch nicht bereit sind, können Sie sich über Ihre Ehrlichkeit und über die Arbeit, die Sie gerade geleistet haben, freuen.

Dann können wir auf einer anderen Ebene weiterarbeiten und schauen, wie Sie Ihre Wunden besser   integrieren und besser damit leben können: Die Wege der Heilung sind vielfältig.

 

Wenn Sie doch diese Entscheidung treffen können: herzlichen Glückwunsch! Sie haben bereits 50% der Heilarbeit geleistet!

Erst nach dieser Entscheidung können wir die praktische Arbeit anfangen.

Praktische Heilarbeit

Der praktische Teil gelingt erst, wenn der theoretische Teil ganz geklärt ist.

Ich arbeite nach der Methode meiner Ausbilderin Ana Sandrea, bei der wir auf die Gefühle, Bedürfnisse, Identitäten, Traumata und das innere Kind Einfluss nehmen. Ich erkläre Ihnen genauer die Heilungsetappen und stelle Ihnen den Prozess und Übungen vor. Sie sind sehr leicht und sehr wirksam. Dafür ist es wichtig, dass Sie mir vertrauen und sich führen lassen.

Für mehr Informationen sprechen Sie mich bitte persönlich an.